Herbstfest der NPD in Mettmann

Erneut wurde die Mettmanner Gaststätte „Lounge Deluxe“ zum Schauplatz faschistischer Propaganda. Vergangenen Samstag fand in der Kneipe, die schon seit einiger Zeit einschlägig als Neonazi-Treffpunkt bekannt ist, ein sogenanntes Herbstfest der NPD statt. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung von „freien nationalen Kräften aus Wuppertal“ und dem als nationalsozialistisch geltenden NPD-Kreisverband Mettmann/Düsseldorf, um die Mettmannerin Nadine Braun, welche nun auch in den Landesvorstand der NPD gewählt wurde, und Manfred Breidbach aus Düsseldorf. Letzterem wird in einem Bericht der NPD auch die meiste Redezeit zugeschrieben. Ähnliche Veranstaltungen in der Vergangenheit bestanden bei der NPD in der Regel aus Kinderschminken, rechtsradikaler Musik und als „Gedichte“ verschönten, Vorlesungen von originalen Briefen aus dem 2. Weltkrieg. Außerdem nutzte ein Neonazi aus Wuppertal das Herbstfest dazu, für eine rechtsradikale Demonstration in Remagen (Rheinland-Pfalz) zu werben.

Derweil äußert sich der Inhaber der „Lounge Deluxe“, Frank K. gehabt uneinsichtig. Er als „Demokrat und auch für jede Szene offen, die sich dem korrupten Regime widersetzt“ sieht keine Probleme an „so viel Theather wegen 2 x jährlicher Unterstützung von Nationalisten im eigenen Land“, wie er über dem offiziellen Facebook-Account seiner Gaststätte verkündet. Diese Aussagen stehen dort, für jeden zugänglich, neben Sympathiebekundungen zu Adolf Hitler und wilden Verschwörungstheorien.

Weiterhin möchten wir hiermit die Mettmanner Öffentlichkeit fragen, ob sie sich wirklich so wohl fühlen in einem Laden zu gastieren, in dem ein solches Klima verbreitet wird? Auch um auf dieses Thema einzugehen, heißt es am 9. November 2012: Die Erinnerung zur Mahnung – Für eine Welt, in der Antisemitismus, Faschismus und Rassismus keinen Platz haben sollen.




kostenloser Counter